Krebsregistrierungsgesetz (KRG) - Was bedeutet das KRG für Ärzte und Institutionen/Spitäler?

Meldepflicht

Das KRG und die darauf basierende Krebsregistrierungsverordnung (KRV) verpflichten per 1. Januar 2020 Ärzte, Laboratorien, Spitäler und anderen privaten oder öffentlichen Institutionen des Gesundheitswesens, Daten zu Krebserkrankungen an die betreffenden Krebsregister zu melden. Meldepflichtig sind alle Ärzte und Institutionen, die an der Diagnose oder Behandlung von Krebserkrankungen beteiligt sind. Die meldepflichtigen Krebserkrankungen sind in Anhang 1 der KRV aufgeführt und können hier aufgerufen werden.

Informationspflicht

Der Arzt, der die Diagnose eröffnet, ist verpflichtet, den Patienten mündlich über die Meldung der Daten ans Register und das Widerspruchsrecht gegen die Registrierung zu informieren und die erfolgte Information mit Datum zu dokumentieren. Zudem wird dem Patienten die von der nationalen Krebsregistrierungsstelle (NKRS) zur Verfügung gestellte Informationsbroschüre abgegeben (über den unten aufgeführten Link können Sie kostenlos Druckversionen bestellen).

Meldefristen und Meldezeitraum

Die Daten sind innerhalb von vier Wochen nach ihrer Erhebung von den meldepflichtigen Personen bzw. Institutionen an das zuständige Krebsregister zu melden. Die meldepflichtigen Daten sind zudem von der Diagnose bis zum Ende des Erstbehandlungskomplexes zu melden.

Form der Meldung

Die meldepflichtigen Daten sind elektronisch oder in Papierform zu übermitteln. Es dürfen Berichte weitergeleitet werden, die im Rahmen der beruflichen Tätigkeit der Meldepflichtigen ohnehin erstellt werden (z. B. Tumorboard-, Operations-, Pathologie, Histologie-, Zytologie- oder Spitalaustrittsberichte, Arztbriefe, bildgebende Befunde, Auszüge aus Krankengeschichten). Die weitergeleiteten Dokumente dürfen aber ausschliesslich Informationen enthalten, die im Zusammenhang mit der Krebserkrankung stehen.
Für die elektronische Datenmeldung nach KRG wurde ein neues Datenaustauschformat definiert. Die Spezifikation des Datenaustauschformats ist auf den Seiten des BAG angegeben (hier). Sofern Ihre Software diese Datenspezifikation unterstützt, nehmen wir Ihre Datenmeldung gerne im neuen Format entgegen.

Offizielle Informationsunterlagen

Die offiziellen Informationen zur Umsetzung der Meldepflicht finden Sie auf den Seiten des Bundes (hier) und der NKRS (hier).

Vom Bund wurde ein Faktenblatt mit den wichtigsten Informationen für Meldepflichtige zur Verfügung gestellt (hier). Die NKRS betreibt ebenso für die Meldepflichtigen eine FAQ-Seite (hier).

Druckversionen der offiziellen Patienteninformationsbroschüre können Sie in verschiedenen Sprachen unter dem nachfolgenden Link bestellen (hier).